METHODEN & ANWENDUNGSBEREICH

KINESIOLOGIE = die Lehre der Bewegung

Die Kinesiologie fördert Bewegung auf allen Ebenen des menschlichen Daseins und unterstützt Gesundheit und Wohlbefinden im umfassenden Sinne: Körperlich , geistig und seelisch. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.kinesuisse.ch.

Der Muskeltest

Der Muskeltest ist das zentrale Arbeitsinstrument der Kinesiologie. Mit ihm wird die Wirkung äusserer und innerer Einflüsse (Gedanken, Handlungen, Gefühle, Stressoren etc.) auf den Organismus getestet. Sowohl belastende wie auch fördernde Einflüsse haben Veränderungen des Energieflusses und der Muskelspannung zur Folge, die über den Muskeltest wahrgenommen werden können.

Mittels Muskeltest können nicht nur Ungleichgewichte im Energiesystem aufgedeckt werden, auch die geeigneten Ausgleichstechniken können auf diese Art individuell ermittelt werden.

Da der Muskeltest über das vegetative (autonome) Nervensystem wirkt, ist er auch das Tor zum Unbewussten. (www.kinesuisse.ch)

PSE= psychosomatische Energetik

Die Psychosomatische Energetik (PSE: Psyche = Seele, Soma = Leib, Energetik = Energie) ist eine vom deutschen Allgemeinarzt Dr. med. Reimar Banis entwickelte Methode der Komplementärmedizin.

Die PSE entstand aus der Erkenntnis, dass vielen Beschwerden und ernsthaften Erkrankungen unbewusste, seelische Störungen zugrunde liegen, die sich im Körper und im feinstofflichen Energiefeld manifestieren.

Das genügend starke, harmonische Fliessen der Lebensenergie ist nach der Lehre des indischen Yoga sowie der chinesischen Akupunktur wesentlich für die Aufrechterhaltung der Gesundheit und für das allgemeine Wohlbefinden.

Mittels einfacher Testung werden unbewusste seelische Konflikte und Blockaden im Energiesystem ermittelt und mit homöopatischen Mitteln behandelt

(Quelle und weitere Infos: www.rubimed.com)

Systemische Therapie nach Bert Hellinger

In meiner dreijährigen Familien-Aufstellungs- Ausbildung habe ich ein grosses Wissen um den Menschen als Teil des Familiensystems erhalten und die Auswirkungen von unbewussten Themen, die ein Mitglied dieses Systems trägt, erfahren. Ohne den Blick auf  das persönliche und berufliche Umfeld zu wefen, können gewisse Blockaden nicht gelöst werden.  Systeme, von denen wir Teil sind ( Familie, Schule, Firma, Freundeskreis etc.), sind oft nicht im Gleichgewicht. Durch Bewusstmachung der unbewussten Dynamik, kann in einer Aufstellung eine gute Lösung gefunden werden.

Da einigen Klienten die Aufstellungsarbeit in der Gruppe nicht entspricht, suchen wir gemeinsam mit Hilfe verschiedener individueller Kinesiologie-Methoden die gute Lösung in der Einzelsitzung.

Farbtherapie mit PhotonWave

Licht-Stimulation : allgemein bekannt ist, dass Mangel an Licht sich auf unsere Psyche auswirkt.

Farbiges Licht wirkt über das Auge direkt zum Hypothalamus und zum autonomen(=vegetativen) Nervensystem und damit zur Psyche.
(Im Volksmund: „Ich sehe da schwarz“ oder „er sieht sofort rot“ und  „sie trägt eine rosa Brille“)

Unfälle, Traumatas, Stress und Toxine (Gift!) hemmen den Sehnerv,  Licht (= elektrische Impulse ) an das Gehirn weiterzuleiten.
Die Farbtherapie wende ich bei Kindern an zur Auflösung von Lernblockaden und Konzentrationsproblemen, Legasthenie und Diskalkulie, ADHS und Hyperaktivität; bei Erwachsenen mehr bei Augenproblemen, Traumata, psychischen Verstimmungen etc. Die individuell hilfreichen Farben und Frequenzen werden kinesiologisch ausgetestet und oft mit Musik oder Bachblüten ergänzt.

(www.photonwave.be)

Neurobiologie und Psychokinesiologie nach Klinghardt

Dr. Klinghardt wurde vor allem bekannt durch seine Entgiftungs-Methoden und Schwermetall-Ausleitungen. Er war einer der führenden Ärzte, die sich dafür einsetzten, dass das Amalgam nicht nur aus den Zähnen entfernt werden sollte, sondern auch aus dem Körper, vorallem aus dem Gehirn.

Die Neurobiologie zeigt auf, ob der Körper „regulationsfähig“ ist und was ihn blockiert (Gifte, Schwermetall, Umweltgifte und Elektrosmog).

Die Psychokinesiologie sucht den USK (= unbewusster Seelischer Konflikt) der einem Problem zugrunde liegt und welche Glaubenssätze die Selbsheilungskräfte blockieren. Es wird auch hier der Muskeltest eingesetzt.

(www.ink.de)

TimeWaver

Entwickelt vom Physiker Marcus Schmieke

Mit dem TimeWaver med stellen wir einen Bezug zum Informationsfeld her. Damit erforschen wir im Informationsfeld die Zusammenhänge mit Krankheiten, um mögliche gefundene Störungen im Informationsfeld positiv beeinflussen zu können. Diese Methode der Erforschung der tieferen Zusammenhänge von Störungen und Disbalancen hilft, für uns oft nicht sichtbaren Einflüsse in dieser Welt, wie z.B. emotionale oder soziale Themen aufzuspüren, denn sie haben einen wesentlichen Einfluss auf unsere Gesundheit und können zu Stress, Burnout, Depression oder anderen psychosomatischen Erscheinungen führen.

Zusätzlich nutzen wir mit TimeWaver Frequency die Kraft feinster elektrischer Frequenzen mit dem Ziel, damit Zelle und Körper direkt zu behandeln.

Mehr Informationen finden Sie hier: